Bildungsfahrten nach Berlin

Bildungsfahrten nach Berlin

Dr. Moroni Stiftung regelmäßig zu Gast in Berlin

Auf Einladung von Katja Dörner, Bundestagabgeordnete (BÜNDINS 90 / DIE GRÜNEN) werden in Zukunft Jugendliche der Dr. Moroni Stiftung regelmäßig bei den politischen Bildungsfahrten nach Berlin teilnehmen.

Ziel der viertägigen Reise ist es, den Bürgerinnen und Bürgern einen tiefen und umfassenden Eindruck in den politischen Alltag und die Geschichte der Bundesregierung zu geben. Das Programm ist sehr intensiv und trotzdem kurzweilig. Auf dem Plan stehen feste Programmpunkte, wie beispielsweise eine Führung im Bundeskanzleramt und eine Besichtigung des Plenalsaals des Deutschen Bundestags mit anschließendem Informationsgespräch. Neben dem politischen Bildungsprogramm gibt es auch zahlreiche kulturelle und freizeitliche Höhepunkte, z.B. ein Mittagessen auf der sich drehenden Restaurant-Plattform des Berliner Fernsehturms in 207m Höhe, einer Bootsfahrt auf dem Wannsee und einem Stadtbummel durch das holländische Viertel in Potsdam.

Durch die Bildungsreise sollen die Jugendlichen der Dr. Moroni Stiftung mit "einer anderen Lebenswelt" in Berührung kommen, mit dem Ziel, dass bei den Jugendlichen langfristig eine Verhaltensänderung eintreten soll. Bildung ist die Grundlage für Ausbildung. Aus diesem Grund werden einige schulpflichte Schüler für die vier Tage von der Schule freigestellt. In der sehr intensiven Zeit werden die Jugendlichen Bildung anders erleben, als sie es kennen. Während der Reise sollen sie ihre Eindrücke und Erlebnisse dokumentieren. Vier Tage reichen jedoch nicht, um das Bewusstsein eines Menschen zu verändern. Die Bildungsreise ist demnach nur ein Baustein des pädagogischen Konzeptes der Dr. Moroni Stiftung, die sich die Jugendlichen verdienen sollen. Zumindest wird durch die verschiedenen Programmpunkte und das Berlinerlebnis der Horizont der jungen Menschen erweitert und im Optimalfall sogar politisches Interesse geweckt.