Sportzweig TABU 22.12.2016

Dr. Moroni Stiftung unterstützt Sportzweig des Tannenbusch Gymnasium

Hochmotiviert reihen sich die knapp 80 Schüler der Klassen 5 bis 8 blockförmig zum Warm-up auf, denn das Athletiktraining steht an. Gelenke mobilisieren, komplexe Bewegungsmuster vorbereiten, den Rumpf kräftigen und stabilisieren und dann den Puls erhöhen, bevor das Training mit den Schwerpunkten Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit losgeht. Wo sonst gewöhnlicher Sportunterricht stattfindet, trainieren die Kids am Tannenbusch Gymnasium jeden Donnerstag zwischen 7.55 und 9.30 Uhr wie die Profis. Die jüngsten der Kids sind grade einmal 11 Jahre alt. Das Tannenbusch Gymnasium gehört seit 2002 zu einer von drei NRW Elite Schulen des Sports. Zu dem Konzept gehören u.a. ein vertiefter Sportunterricht in der Sekundarstufe I mit fünf Wochenstunden. Die Klassenlehrer sind zugleich auch Sportlehrer und Kaderathleten aus verschiedenen Sportarten, u.a. auch Teammitglieder des Deutsch Olympischen Sportbundes absolvieren während des Frühtrainingseinheit zeitgleich in ihrem Verein ein individuelles Programm.

Trotz der hervorragenden Arbeit und der stetigen Weiterentwicklung des Sportkonzeptes stößt die Schule aber auch an ihre Grenzen. Besonders die finanziellen Ressourcen für neues Equipment sind knapp. Die Dr. Moroni Stiftung unterstützt das Tannenbusch Gymnasium in Zukunft mit 1000 Euro jährlich. Am 22. Dezember übergab Dr. Moroni vor Beginn der Athletikeinheit symbolisch einen Scheck an Harald Franz, dem stellvertretenden Direktor des Tannenbusch Gymnasiums und dann wurde es sportlich. Dr. Moroni, der selbstdiszipliniert täglich sein Sportprogramm durchführt, durchlief mit den Schülern des Tannenbusch Gymnasiums den aufgebauten Fitnesszirkel und zollte den Schüler im Anschluss sichtlich angestrengt für ihre Leistung großen Respekt. Für Dr. Moroni vermittelt der Sport Werte, die für die Zukunft junger Menschen sehr wichtig sind. "Sport bedeutet für mich Körper und Seele in Einklang zu bringen. In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist. Hier sehe ich einen Schlüssel für wichtige Tugenden und Werte wie Fleiß, Disziplin und natürlich auch Spaß und Wohlbefinden."

Einer der Athletiktrainer am Tannenbusch Gymnasium ist übrigens unser Operativer Stiftungsleiter Ramy Azrak, der am "Tabu" 1999 sein Abitur absolvierte, bevor er sein Studium der Sportwissenschaften begann. Für ihn ist es eine Ehrensache das Training gemeinsam mit dem Lehrerteam vom Tannenbusch Gymnasium leiten zu dürfen. Aus seiner Sicht hat das Tannenbusch Gymnasium einen sehr guten Ruf, von dem der Stadtteil sehr profitieren kann. "Für den Standort Tannenbusch ist das Zugpferd Tabu sehr wichtig. Viele Karrieren sind hier entstanden und werden dank des sehr motivierten Kollegiums sicherlich auch in Zukunft entstehen."

Neben der Förderung des Sportzweigs am Tannenbusch Gymnasiums ist die Schule auch Kooperationspartner der Dr. Moroni Stiftung im Rahmen des Projektes BasKIDball.